Ihre Fragen - Unsere Antworten

Chemische Wirkstoffe (Schmerzmittel) im Dentinox®-Gel N

Dentinox®-Gel N enthält zwei chemische Wirkstoffe zur Schmerzlinderung: Lidocainhydrochlorid wirkt schnell und kurzfristig, während Macrogollauylether später einsetzt, dafür aber länger anhält. Durch die Verteilung auf mehrere Wirkstoffe kann die Dosierung jeweils sehr gering gehalten werden. Selbst das Verschlucken einer ganzen Tube gilt als medizinisch unbedenklich.

schließen
Antwort ansehen

Woran erkenne ich, ob mein Kind zahnt?

Ein Baby kann selbst nur indirekt auf die beginnende Zahnung hinweisen. Es gibt allerdings eine Reihe von Symptomen, die einen Hinweis geben. Die häufigsten und auffälligsten sind rote Bäckchen, starkes Sabbern und gerötetes sowie geschwollenes Zahnfleisch.

schließen
Antwort ansehen

Kann ich meinem Baby auch die Kinderzahncreme geben?

Für Babys haben wir extra eine spezielle Zahncreme mit einem geringeren Abriebwert entwickelt, die besonders sanft ist und den noch nicht vollständig ausgehärteten Zahnschmelz nicht abreiben kann. Deshalb empfehlen wir, in den ersten ca. 12 Monaten nach Durchbruch der ersten Zähnchen unsere Baby Zahncremes zu verwenden. Die Verwendung aller fünf nenedent Zahncremes ist während der gesamten Milchzahnphase bis 6 Jahre geeignet.

schließen
Antwort ansehen

Was ist der Abriebwert (RDA)?

Der «Relative Dentin-Abrasions-Wert» gibt an, wieviel Dentin (Zahnbein) im Laborversuch mit der entsprechenden Zahnpasta abgerieben wird. Ein hoher RDA-Wert bietet eine höhere Reinigungswirkung, kann aber auch den Zahnschmelz abreiben. Je niedriger der RDA-Wert ist, desto mehr wird die Zahnsubstanz geschont.

schließen
Antwort ansehen